E- Jugend Internationaler Cordial Cup in Kitzbühl

In einem Qualifikationsturnier in Weingarten qualifizierte sich unsere E- Jugend um das Trainerteam Massimo Di Mauro, Timo Köhler und Ahmet Ekici für den Cordial Cup am Pfingstwochenende in Kitzbühel. Der Cordial Cup ist das größte Jugendturnier Europas.  Bei diesem Turnier sind Nationale und International Topmannschaften wie der VfB Stuttgart, 1. FC Nürnberg, Waldhof Mannheim, Ajax Amsterdam, Red Bull Fußballakademie Salzburg, FC Chelsea und viele mehr dabei.
Am Freitag früh startete der VfL Tross Richtung Itter in der Nähe von Kitzbühel. Am Abend fand in Kirchberg für alle Mannschaften die Eröffnungsfeier statt. Hierzu liefen alle Mannschaften durch Kirchberg und wurden in dortigem Stadion vorgestellt.
Am Samstag früh ging es nach Söll, wo die Gruppenspiele stattfanden. Im ersten Spiel traf man auf den 1. FC Nürnberg. Dieses wurde nach individuellen Fehlern mit 0:3 verloren.
Im zweiten Gruppenspiel gegen Florisdorfer AC Wien gewannen unsere Jungs hochverdient mit 2:0 und hatten sich noch weitere gute Torabschlussmöglichkeiten herausgespielt.
Im dritten Gruppenspiel kam es zu dem Duell gegen ERA FC Chicago. Dieses Spiel wurde deutlich mit 3:0 gewonnen und bei einer besseren Chancenverwertung hätte man dieses Spiel deutlich höher gewinnen können.
Im vierten Gruppenspiel kam es zum Duell gegen den SV Viktoria Aschaffenburg. Bei diesem Spiel ging es um den zweiten Platz in der Gruppe welcher das Erreichen des Achtelfinales bedeutete. In einem Hochklassigen Spiel trennte man sich 1:1 Unentschieden. Das Spiel hätte man mit etwas mehr Glück auch gewinnen können. So gingen beide Mannschaften Punktgleich in das letzte Spiel.
Die Spiele des SV Viktoria Aschaffenburg gegen ERA FC Chicago und Team Rheintal Bodensee gegen VfL Obereisesheim wurden zeitgleich gespielt. Hier wurde das Nervenkostüm der Trainer und mitgereisten Fans auf die Probe gestellt. Die erste Torchance im Spiel gegen Rheintal erspielte sich der VfL Obereisesheim welche aber leider nicht genutzt werden konnte. Im Gegenzug nutzen die Rheintaler ihre erste Torchance zum 1:0. Fast zeitgleich erzielte Aschaffenburg das 1:0 gegen Chicago. Der VfL ließ sich davon nicht beeindrucken und drückte auf den Ausgleich, welcher dann nach 3 Minuten nach dem Rückstand gelang. Auf dem anderen Spielfeld gelang Chicago ihr erstes Tor im Turnier und erzielte den Ausgleich zum 1:1. Fast im direkten Gegenzug erzielte Aschaffenburg das 2:1. Obereisesheim erspielte sich etliche gute Torchancen und eine davon wurde kurz vor Schluss zum 2:1 genutzt, was dann auch der Endstand bedeutete. Im anderen Spiel erkämpfte Chicago aufopferungsvoll und verlor das Spiel gegen Aschaffenburg knapp mit 2:1, welches den VfL Tross Jubeln ließ, da man Dank des Besseren Torverhältnis zu Aschaffenburg das Achtelfinale erreicht hat.

Hier traf man am Sonntag früh in Söll auf den Ajax Amsterdam. Hier erspielten sich unsere Jungs durch zwei schöne Spielzüge Torabschlussmöglichkeiten welche leider nicht genutzt werden konnten. Daraufhin nahm Ajax das Spiel in die Hand und drückte Obereisesheim in die eigene Hälfte und erzielte das 1:0. Unsere Jungs kämpften aufopferungsvoll und verloren das Spiel mit 3:0 gegen den späteren Turniersieger der im gesamten Turnier nur ein einziges Gegentor bekam.
Somit ging es in die Platzierungsspiele von Platz 9 bis 16
Im ersten Spiel gegen SK Slovan Bratislava machte man das Spiel und geriet durch einen Konter mit 0:1 in Rückstand. Dieser konnte noch verdienterweise ausgeglichen werden und man trennte sich nach regulärer Spielzeit 1:1. So musste das Neunmeterschießen entscheiden. Hier trafen unsere 3 Schützen alle und unser Keeper Noah konnte zwei Neunmeter von Bratislava halten. So war Obereisesheim für das Spiel um Platz 9 gegen den SV Wehen Wiesbaden qualifiziert.
Auch gegen Wehen Wiesbaden lag man durch eine Konter mit 0:1 in Rückstand. Unsere Jungs zeigten erneut ihr Kämpferherz und glichen zum 1:1 aus. Kurz vor Schluss hatte man Pech als ein Pfostenschuss vom Hinterkopf des Torspielers ins Seitenaus gelenkt wurde. So ging es erneut ins Neunmeterschießen. Hier hatte Wehen Wiesbaden das Quäntchen mehr Glück und gewann dieses mit 4:3 und damit belegte der VfL Obereisesheim einen hervorragenden 11. Platz.
Abends wurde dann der 11. Platz im Hotel groß gefeiert.
Die Fußballabteilung des VfL Obereisesheim ist stolz auf diese Jungs.

Cordial_Cup_2018

Es spielten:
Noah Lauer, Romeo Di Mauro, Jermaine Köhler, Jaysen Koch, Karim Hasanovic, Ruven Russo, Enver Aytekin, Jan Eckert, Maxi Eckert, Kerem Yilmaz, Nevio Bove, Marc Kaiser, Aleandro Orlando und Kubilay Uslu.

Für den VfL Obereisesheim
Thorsten Falk Jugendleiter VfL  Abt Fußball

E-Jugend Rosbacher Cup 2018

Rosbacher_Cup_2018_01

U10 des VfL Obereisesheim erneut erfolgreich
Eine weitere erfolgreiche Turnierteilnahme konnte die E-Jugend des VfL Obereisesheim verbuchen. Beim topbesetzten Rosbacher Cup im hessischen Ober-Rosbach platzierte sich das Team unter den besten vier Mannschaften. Bei den 40 teilnehmenden Teams waren allein sieben Teams deren erste Mannschaft in der ersten Liga spielen. Größen wie der FSV Mainz 05, Hannover 96 aber auch internationale Größen wie Besiktas Istanbul, West Ham United, Pogon Stettin und Slask Breslau platzierten sich hinter dem VfL.
Die Vorrunde wurde kräfteschonend als Gruppendritter überstanden. Das englische Team von West Ham United biss sich an den Obereiseheimern die Zähne aus und erreichte nur ein torloses Unentschieden. Einzig der Karlsruher SC, auf den das Team später nochmals treffen sollte, konnte einen Sieg verbuchen.

Rosbacher_Cup_2018_02

In der Zwischenrunde die ebenfalls im Gruppenmodus gespielt wurde, wurde der VfL punktgleich mit einem der Turnierfavoriten, dem polnischen Club Slask Breslau, Gruppenzweiter. Zuvor wurden die roten Teufel des 1. FC Kaiserslauterns mit 4:1 und der KSV Hessen Kassel mit 2:1 besiegt.  
Im Viertelfinale traf der VfL auf Schwarz-Weiß Essen. In einem von Essen überhart geführtem Spiel konnten sich die Obereisesheimer mit 1:0 durchsetzen bevor dann der FSV Mainz 05 im Viertelfinale durch ein Traumtor ebenfalls mit einem 1:0 besiegt wurde.
Das Halbfinale war dann mehr als dramatisch. Trotz Spielüberlegenheit und eines Elfmeters konnte gegen den Karlsruher SC auf den man erneut traf in der regulären Spielzeit kein Treffer gelandet werden. Das Elfmeterschießen gewann der KSC mehr als glücklich mit 8:7.
Das kleine Finale wurde ebenfalls im Elfmeterschießen entschieden. Hier trafen die vom Veranstalter als die Überraschungsteams des Turniers bezeichneten Mannschaften des 1. FC Wilmersdorf und des VfL Obereisesheim aufeinander. Die Berliner hatten hier das glücklichere Händchen und gewannen ebenfalls 8:7.
Für die E-Jugend des VfL Obereisesheims war der Rosbacher Cup das Turnier mit der stärksten Besetzung an dem es bisher teilgenommen hat. Trainer Massimo Di Mauro war sich sicher, dass sein Team mit etwas mehr Glück auch gegen den Turniersieger Red Bull Leipzig bestanden hätte.

Rosbacher_Cup_2018_03

Es spielten: Noah Lauer (TW), Kerem Yilmaz, Pius Förch, Marc Kaiser, Angelo Seufer, Kubilay Uslu, Ruven Russo, Romeo Di Mauro, Nevio Bove, Canar Kilic, Fadi Asmar, Trainer Massimo Di Mauro
Bericht: AMS

E-Jugend erreicht Qualifikation für Cordial Cup

E-Junioren des VfL Obereisesheim mit einem weiterem großen Erfolg

Cordial_Quali_2018

Die E-Junioren des VfL Obereisesheim haben sich spektakulär für die Endrunde des in Kitzbühel ausgetragenen Cordial Cup, eines der größten Europaweiten Jugend Turnieren, qualifiziert.
Hier dürfen Sie sich vom 18.-20.05.2018 als eines von 48 Teams mit Mannschaften wie dem FC Bayern München, Borussia Dortmund, Liverpool und dem FC Barcelona messen.
Die Qualifikationsrunde fand am 07.04.2018 in Weingarten (Bodensee) statt. Die Vorrunde konnte das Team souverän mit 3 Siegen und 15:0 Toren überstehen. Das Achtelfinale gegen das Team aus Wurmlingen wurde mit  einem verdienten 1:0 überstanden. In einem vom VfL Obereisesheim dominierten Spiel im Viertelfinale gegen die TuS Freiberg schafften die Jungs es allerdings erst im Siebenmeterschiessen ins Halbfinale und trafen hier auf einen der Favoriten des Turniers. Der SSV Ulm tat sich sichtlich schwer gegen die Jungs aus Obereisesheim und musste sich verdient mit 1:0 geschlagen geben. In einem Spiel mit wenigen Torchancen nutzte das Team aus Obereisesheim eine der wenigen Chancen eiskalt. Im Finale wartete das Team des FV Ravensburg, der diesjährige Hallenbezirksmeister des Württembergischen Verbands. Das Team aus Ravensburg konnte trotz etwas besserer Spielanteile die Abwehrriegel des VfL Obereisesheims nicht knacken und so fiel die Entscheidung im 7 Meter Schießen, welches dann von unseren Jungs gewonnen wurde.

Es spielten: Noah Lauer (TW), Jaysen Koch, Jermaine Köhler, Enver Aytekin, Jan David Eckert, Angelo Seufer, Kerem Yilmaz, Romeo Di Mauro und Ruven Russo.
Trainer: Massimo Di Mauro, Co. Trainer: Timo Köhler

WFV Hallen-Endrunde am 25.02.2018 in Dornstetten

Am Sonntag den 25.02.2018 machte sich die E-Jugend des VfL Obereisesheim mit einem Bus auf dem Weg Richtung Dornstetten um an der Hallenendrunde teilzunehmen. Am Anfang nahmen hier in den Bezirken des WFV ca. 4000 Mannschaften teil. Hier wurden über drei Runden die Bezirksmeister ausgespielt. Für die WFV Runde qualifizierten sich dann 64 Mannschaften, es wurden in zwei Runden die Teilnehmer für die Endrunde ausgespielt. Die besten 8 Mannschaften nahmen in Dornstetten an der Hallenendrunde des WFV teil.
Im ersten Spiel gegen den SSV Ulm erspielte sich unsere Mannschaft in einem taktisch geprägt Spiel ein 1:1 und starten so mit dem Wunschergebnis in das Turnier. Torschütze war Romeo Di Mauro.
Im zweiten Spiel unterlagen unsere Jungs gegen Zimmern mit 2:0. Trotz der Niederlage war es noch möglich das Halbfinale zu erreichen da Ulm gegen Freiberg gewonnen hat und wir mit einem Sieg gegen Freiberg ins Halbfinale einziehen könnten.
Im letzten Vorrundenspiel machten unsere Jungs gegen Freiberg das Spiel und hatten im Torabschluss kein Glück. Hier wurde zwei Mal der Pfosten getroffen oder der Ball wurde abgeblockt oder ging knapp am Tor vorbei. So kam es wie es kommen musste und Freiberg konnte einer Ihrer wenigen Konter zum 1:0 Sieg nutzen.
Im Spiel um Platz acht ging es gegen Balingen. Hier erspielten sich unser Team zahlreiche Tormöglichkeiten, ein Treffer wollte jedoch nicht gelingen. Balingen nutze ihre einzige Torchance und erzielte so das 1:0 das dann auch der Endstand bedeutete.
Somit wurde unsere E-Jugend achter von ganz Württemberg.
Die E-Jugendspieler und Trainer bedanken sich recht herzlich bei den Mitgereisten Fans, die die Mannschaft, bei diesem großartigen Erfolg lautstark  unterstützen. Herzlichen Dank auch der Bäckerei Eibauer für die Brezeln für die Busfahrt und dem Sportheimteam für eine Geldspende.
Die ganze Fußballabteilung ist stolz auf ihre E-Jugend. So einen Erfolg hat es in Obereisesheim noch nicht gegeben.

Bericht: Thorsten Falk

E-Jugend 1. bei der WFV-Zwischenrunde

E-Jugend des VfL Obereisesheim erreicht die WFV-Endrunde und gehört nun zu den besten 8 Mannschaften aus Württemberg

E-Jugend-wfv-Zwischenrunde_2018
(hinten) Co. Trainer Ahmet Ekici, Co. Trainer Timo Köhler, Co. Trainer Antonio Della Rocca und Trainer Massimo Di Mauro.
(mitte) Pius Förch, Karim Hasanovic, Romeo Di Mauro, Ruven Russo, Kerem Yilmaz, Jermaine Köhler und Angelo Seufer.
(vorne) Enver Aytekin und Noah Lauer.

 

Die E-Jugend des VfL Obereisesheim konnte am Sonntag den 18.02.2018 vor heimischer Kulisse in der Obereisesheimer Eberwinhalle die letzte Hürde in der WFV-Zwischenrunde sensationell als Gruppenerster überstehen. Die Mannschaft unter Cheftrainer Massimo Di Mauro und dessen Co. Trainern Ahmet Ekici, Timo Köhler und Antonio Della Rocca steht nun als einziges Team aus dem Bezirk Unterland unter den letzten 8 Teams aus Württemberg.
Die Finalrunde der letzten 8 wird am 25.02.2018 vom SG Hallwangen in Dornstetten (nördlicher Schwarzwald) ausgetragen.
In einem nervenaufreibenden und extrem engen Zwischenrundenturnier, bei dem es reichlich Unterstützung von den Rängen gab, starteten die Jungs des VfL mit einem hart umkämpften 1:1 gegen den VfL Pfullingen. Die Gäste gingen recht schnell in Führung, doch durch den Ausgleichstreffer durch Jermaine Köhler konnte man sich ein Remis sichern. Mit dem nächsten Gegner, dem TSVgg Plattenhardt, hatte man bereits in der WFV-Vorrunde Bekanntschaft geschlossen und kam in einem sehr taktisch geprägten Spiel immer noch nicht über ein Remis hinaus. Das Spiel endete 0:0. Im Dritten von fünf Zwischenrundenspielen traf man auf den bis dahin noch ungeschlagenen VfB Friedrichshafen. In einer Partie, in der es hin und her ging und Chancen auf beiden Seiten vorhanden waren, wurde das Spiel durch ein Tor im Gedränge des Obereisesheimer Strafraums entschieden. Der Schuss des Friedrichshafener Spieler wurde auf der Torlinie geklärt, dennoch wurde das Tor in einer sehr fragwürdigen Entscheidung gegeben. Das Spiel endete 0:1. Nun standen die VfL-Jungs mit 2 Punkten aus 3 Spielen mächtig unter Druck. Im vierten Spiel überzeugten sie aber auf voller Linie und zeigten wer der „Herr im Hause“ war. Gegen Öhringen konnte man ein souveränes und hochverdientes 3:0 einfahren. Die Torschützen waren Romeo Di Mauro (2 Tore) und Ruven Russo. Die Ausgangssituation schien mehr als schlecht, als man sich die Tabellensituation vor dem letzten Spiel gegen den SV Wittlensweiler anschaute. Mit 5 Punkten war man gerade einmal auf Platz 4 der Tabelle und musste nun darauf hoffen, dass die bereits ausgeschiedene Mannschaft der TSG Öhringen gegen den TSVgg Plattenhardt gewinnt. Trotz einer 2 Minuten Zeitstrafe gegen Öhringen schaffte es Öhringen Plattenhardt mit 2:0 zu besiegen. Nun war ein Sieg gegen den SV Wittlensweiler nötig um sich sicher für die Runde der letzten 8 zu qualifizieren. Ein Finale das hätte spannender nicht sein können. Nach 2 Minuten wurde durch ein Foul im Strafraum 7 Meter für den SV Wittlensweiler gepfiffen. Für Obereisesheim stand Noah Lauer, der als Elfmeter Killer bekannt ist, im Tor. Der Schütze platzierte den Ball mit einem wuchtigen Schuss, aber unser Keeper parierte den Ball mit Bravour. Nun drehte der VfL auf und schoss kurz nach der 7 Meter Aktion das 1:0 durch Karim Hasanovic. Es folgte das 2:0 durch Romeo Di Mauro und Pius Förch krönte das Spiel mit dem 3:0. Da das letzte Gruppenspiel zwischen Pfullingen und Friedrichshafen Unentschieden endetet qualifizierte sich das Team des VfL Obereisesheim sogar als Gruppenerster.

Es spielten: Enver Aytekin, Noah Lauer, Angelo Seufer, Pius Förch, Jermaine Köhler, Kerem Yilmaz, Ruven Russo, Karim Hasanovic und Romeo Di Mauro.
Trainer: Massimo Di Mauro, Ahmet Ekici, Timo Köhler, Antonio Della Rocca
Bericht: T. Köhler

 

>>>Spielplan Endrunde<<<

E-Jugend unter den 24 besten Teams in Württemberg

E-Jugend-wfv-Vorrunde_2018

(hinten) Trainer Massimo Di Mauro, Jermaine Köhler, Aleandro Orlando, Enver Aytekin (TW) und Co. Trainer Timo Köhler
(vorne) Ruven Russo, Romeo Di Mauro, Kerem Yilmaz und Angelo Seufer

Nach dem Gewinn der Hallen Bezirksmeisterschaft stand die E-Jugend des VfL Obereisesheim am 04.02.2018 in der Vorrunde des Württembergischen Fußballverbandes.
Die in Schrozberg (Hohenlohekreis) ausgetragene Vorrunde konnte mit zwei Siegen, einem Unentschieden und zwei knappen Niederlagen letztendlich verdient überstanden werden.
Die ersten beiden Spiele wurden überzeugend und sicher gegen die Mannschaften des SV Allmersbach und der FTSV Kuchen je 1:0 gewonnen. Im dritten Spiel der Zwischenrunde kam man über ein 0:0 gegen TV Nebringen / SG Gäufelden leider nicht hinaus und hatte so mit 7 Punkten nach 3 Spielen eine solide Basis fürs weiterkommen. Spiel 4 gegen die bislang sieglose SGM Pfedelbach / Untersteinbach wurde mit einer recht schwachen Leistung unserer Jungs leider mit 1:0 an den Gegner abgegeben. Die 7 Punkte sollten aber bereits reichen und es kam beim Vorletzten Spiel dieser Runde zum Showdown um Platz 1 gegen die bislang ungeschlagene TSVgg Plattenhardt. Hier mussten unsere Jungs in einem sehr taktisch geprägten und hart umkämpften Spiel leider knapp mit 1:2 geschlagen geben.
Wir sind unglaublich Stolz auf das Erreichen der wfv Zwischenrunde der letzten 24 Teams aus Württemberg, welche erstmalig in der Vereinsgeschichte des VfL Obereisesheims überhaupt erreicht werden konnte.
Die wfv-Zwischenrunde findet am 18.02.2018 in der heimischen Eberwinhalle in Obereisesheim statt.
Es spielten: Enver Aytekin (TW), Angelo Seufer, Aleandro Orlando, Jermaine Köhler, Romeo Di Mauro, Ruven Russo und unser Torgarant Kerem Yilmaz (3 Tore)
Trainer: Massimo Di Mauro, Co. Trainer Timo Köhler
Bericht: T. Köhler

SGM Eisesheim ist E-Jugend-Bezirksmeister!

E-Jugend-Bezirksmeister_2018

Die erfolgreiche Eisesheimer E-Jugend mit Cheftrainer Massimo di Mauro und den Co-Trainern Timo Köhler und Ahmet Ekizi (oben von links).

 

Bei den am Sonntag 14.1.2018 in Untereisesheim ausgetragenen Bezirksmeisterschaften der E-Jugend holte die SGM Eisesheim unter Trainer Massimo di Mauro den Titel in einem spannenden Finale gegen die Neckarsulmer Sportunion. Die zweite Mannschaft der SGM Eisesheim, überwiegend mit den ein Jahr jüngeren Jahrgängen 2008 bestückt, holte den dritten Platz.
Schon in der Vorrunde hielten sich beide Mannschaften der SGM Eisesheim, die als Spielgemeinschaft des VfL Obereisesheim und des TSV Untereisesheim aufgrund der Statuten unter dem Vereinsnamen des VfL Obereisesheim antraten, schadlos und erreichten ohne Gegentore beide problemlos die Halbfinalspiele. Hier standen sich dann in einem reinen Eisesheimer Halbfinale die erste Mannschaft mit Enver Aytekin, Karim Hasanović, Jermaine Köhler, Romeo Di Mauro, Ruven Russo und Kerem Yilmaz und die zweite Mannschaft mit Fadi Asmar, Pius Förch, Enes Güven, Noah Lauer, Aleandro Orlando und Angelo Seufer gegenüber.
Nach einem dramatischen Spiel, in dem die "Erste" schon fast sicher mit 2:0 führte, mussten sie noch zwei Kontertore zum 2:2 einstecken und das Sechs-Meter-Schießen musste die Entscheidung bringen. Hier gewann dann doch recht eindeutig die erste Mannschaft und zog ins Finale ein.
Hier traf sie auf die Neckarsulmer Sportunion, ein Finale, mit dem die Experten schon im Vorfeld gerechnet hatten. In einem spannenden Spiel mit Chancen auf beiden Seiten besiegte man dann den Gegner mit einem letztlich doch verdienten 1:0 und freute sich über den ersten E-Jugend-Titel der Vereinsgeschichte.
Im "kleinen Finale" um den dritten Platz besiegte die zweite Mannschaft der SGM Eisesheim die im anderen Halbfinale unterlegene Mannschaft vom SV Schluchtern mit einem überlegenen Auftritt und einem klaren und verdienten 2:0. Somit gelang dem Team um Cheftrainer Massimo di Mauro und den Co-Trainern Ahmet Ekizi und Timo Köhler mit einem ersten und dritten Platz ein sehr beachtlicher Erfolg.

Bericht: Ingo Eckert

Teilnahme an der Mini-WM in Feuerbach

Eine gute Saison ist zu Ende. Die Mannschaft der E-Jugend kann stolz und zufrieden auf die zurückliegende Spielzeit schauen. Mit einem hervorragenden zweiten Platz in der Kreisstaffel musste man lediglich der TSG Heilbronn den Vortritt lassen. Dies war so nicht zu erwarten, musste doch eine neu zusammen gewürfelte Truppe erst zu einer Einheit geformt werden. Doch dies ist federführend Artur Ernst und seinem Trainerteam um Fatih Cetin, Andi Miller und Andi Lamparter sehr gut gelungen.
Und eben Artur und seinen Jungs ist es zu verdanken, dass die E-Jugend Mannschaft ein unvergessliches Wochenende geschenkt bekam. Er meldete seine E-Jugend bei der Mini WM in Feuerbach an. Das Turnier fand vom 31. Mai bis 1. Juni statt.

Feuerbach 01

Unser Mannschaft wurde das Land der Steuersünder und Heidi-Liebhaber zugelost. Die Schweiz. Unter der Leitung unseres Bonds-Coach Artur „Hitzfeld“ Ernst wurde das Turnier dann mit dem Motto „Einer für alle, alle für einen“ in Angriff genommen. Nach einem schleppenden Start und zwei verlorenen Spielen gegen Frankreich und Ecuador, wurde im 3. Spiel ein souveräner Sieg gegen das Team Honduras eingefahren. Damit war der erste Turniertag beendet. Gemeinsam wurde noch ein lustiger Abend verbracht, bevor unsere Schweizer in ihren wohlverdienten Schlaf sanken. Als Unterkunft diente ein Klassenzimmer im Ferdinand-Porsche Gymnasium in Zuffenhausen. Hier sei erwähnt, dass alles super organisiert war. Einzig die Bewirtung am Sportpark in Feuerbach war etwas dürftig. Aber auch das haben die Trainer bestens gelöst, so dass niemand hungern musste.

Feuerbach 03
Am Sonntag ging es dann darum, über die Trostrunde einen versöhnlichen Abschied von dem Turnier zu nehmen. Und was war das für ein Abschied! Alle Vorrunden-Spiele sowie das Spiel um den Einzug ins Finale wurden gewonnen. So konnte einem packenden Finalspiel nichts mehr im Wege stehen. Dieses wurde dann in einem nervenaufreibenden Krimi nach Neun-Meter-Schießen mit 5:3 gegen Kolumbien gewonnen! Als Sieger der Trostrunde konnte man hoch erhobenen Hauptes das Turnier verlassen.

Feuerbach 06

An dieser Stelle einen Glückwunsch an die Mannschaft und die Trainer, die hoch motiviert eine super Leistung ablieferten. Aber auch den mitgereisten Eltern, die die Mannschaft wie immer euphorisch anfeuerten und feierten, gilt ein dickes Dankeschön. Zum Abschluss des Turniers wurde bei der Siegerehrung noch jedes Kind geehrt. Als Lohn für die gute Leistung bekam jeder Spieler einen Pokal überreicht und die Mannschaft einen Ball.

Feuerbach 02

Alles in allem war es ein schönes und erfolgreiches Wochenende. An dieser Stelle noch mal einen besonderen Dank an die Trainer, insbesondere Artur, der diese Mannschaft zu dem machte, was sie jetzt ist. Wir alle wissen, dass es keine Selbstverständlichkeit für junge Männer ist, ihre Freizeit so für den Verein und unsere Kinder zu opfern. Vielen Dank!!!
Bericht: Christian Hörnle

Sa. 28.05.2011 - VfL Obereisesheim II - TSV Hardhausen II

Sieg zum Saisonabschluss
Mit einem ungefährdeten 5:2-Heimerfolg gegen den TSV HardthausenII beendete unsere E2 die Frühjahrsrunde. Die Tore erzielten Kaan Katmerlikaya (2), Jakob Pfeiffer (2), sowie Leon Emir mit einem direkt verwandelten Eckball. Der Sieg hätte jedoch weit höher ausfallen müssen, traf man doch 8-mal Latte bzw. Pfosten! Kurz vor Ende der Partie war es unserem Torhüter Fabian Putik vorbehalten, mit einem gehaltenen 9-Meter den Schlusspunkt unter eine tolle Saison zu setzen. Nach dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Thorsten Falk schloss man die Saison mit einem nicht zu erwarteten 3.Platz hinter den punktgleichen Friedrichshallern und dem verdienten Meister aus Frankenbach ab. Die Trainer Dirk Putik und Tarkan Emir können die Jungs nun auf die noch ausstehenden Sommerturniere im Juli vorbereiten.

Es spielten: Fabian Putik, Lukas Meltzer, Pascal Bartsch, Luis Kümmler, Kaan Katmerlikaya, Leon Emir, Jannis Mönnig, Jakob Pfeiffer, Batuhan Cerit
Bericht: Michael Pfeiffer

14.05.2011 - VfL Obereisesheim II - SC Amorbach II

E2-Schützenfest gegen SC Amorbach II
Ein Eigentor der Gäste, zweimal Batuhan Cerit, je einmal Elias Keicher, Leon Emir, Kaan Katmerlikaya, Lukas Meltzer sowie zehnmal Jakob Pfeiffer=17 Treffer! Da musste selbst Schiedsrichter Harald Schanzenbach aufpassen, um nach dem Abpfiff das richtige Ergebnis in den Spielberichtsbogen einzutragen. Mit 17:1 wurde der in allen Belangen unterlegene Gegner nach Hause geschickt. An diesem Samstag passte wirklich alles zusammen. Coach Dirk Putik und alle Eltern konnten sich am gelungenen Kombinationsspiel der gesammten Mannschaft erfreuen. Wenn die Spieler diese Leistung nun auch beim Tabellenführer in Frankenbach abrufen, sollte dort auch ein achtbares Ergebnis zustande kommen.
Es spielten: Fabian Putik, Elias Keicher, Lukas Meltzer, Pascal Bartsch, Kaan Katmerlikaya, Leon Emir, Jannis Mönnig, Jakob Pfeiffer, Batuhan Cerit
Bericht: Michael Pfeiffer

07.05.2011 - VfL Obereisesheim II - Union Böckingen III

E2-Heimsieg gegen Union Böckingen III
Ohne 3 Stammspieler, aber dafür auf dem Hauptspielfeld bestritt die E2 ihr erstes Spiel nach 4 Wochen. Auf dem ebenen Geläuf(im Vergleich zum Nebenplatz),funktionierte das Kombinationsspiel sehr gut. Das Umschalten von Abwehr zum Angriff lief blendend, so das man bis Mitte der ersten Halbzeit verdient mit 3:0 führte. Kurz vor der Halbzeit gelang dem steht’s gefährlichen Gegner der Anschlusstreffer. Im zweiten Durchgang gab es auf beiden Seiten einige Chancen, die für jedes Team noch zu 2 Treffern zum verdienten 5:3-Endstand für unsere Jungs führten. Alles in allem ein gutes Spiel der Mannschaft, für die Kaan Katmerlikaya einmal, sowie Jakob Pfeiffer viermal trafen. Einen tollen E2- Einstand hatte der F-Jugendspieler Luis Kümmler, der wie seine Abwehrkollegen ein ganz starkes Zweikampfverhalten zeigte. Einziges Manko war das Ausführen der Einwürfe, welches vom gut leitenden Schiedsrichter Edmund Hamm bei beiden Teams richtigerweise stehts zurückgepfiffen wurde. Dies werden die Trainer Dirk Putik und Tarkan Emir aber bis zum nächsten Spiel sicher üben lassen.
Es spielten: Fabian Putik,Kaan Katmerlikaya, Pascal Bartsch, Elias Keicher, Luis Kümmler, Leon Emir, Jakob Pfeiffer, Batuhan Cerit
Bericht: Michael Pfeiffer

09.04.2011 - VfL Obereisesheim II – FSV Friedrichshaller SV IV 1:4

E2-Heimpleite gegen Friedrichshall IV
Gegen den Tabellenführer ging man nach 8 Minuten durch Batuhan in Führung. Das war’s dann auch in der ersten Halbzeit für die VfL-ler mit Fußball spielen. Dem Gegner gelangen in der 10. und 13.Minute aus Standartsituationen zwei Treffer zur Halbzeitführung. Nach der Pause kam man endlich in Fahrt und einige hochkarätige Chancen wurden leichtfertig vergeben. Die Gäste, die wesentlich besser zum Ball standen machten es in der 46.und 49.Minute besser und kamen so zu einem verdienten 4:1-Erfolg.


Fazit: Gegen einen Gegner, der immer hellwach und aggressiv ist, muss jeder Spieler dagegen halten und die Bälle kontrollierter abspielen. Dann werden sich auch die Erfolge  wieder einstellen. Bei der TG Böckingen III sollte uns das hoffentlich am letzten Mittwoch gelungen sein( Bericht folgt)!

Es spielten: Fabian Putik, Kaan Katmerlikaya, Florent Grajqevci, Elias Keicher, Lukas Meltzer, Jakob Pfeiffer, Batuhan Cerit, Jannis Mönnig, Leon Emir, Pascal Bartsch
Bericht: Michael Pfeiffer

02-04.2011 - TSV Biberach II - VfL Obereisesheim II

Auftaktsieg der E2 beim TSV Biberach II
Zu einem hart umkämpften 4:3-Sieg kam unser Team bei besten Fußballbedingungen in Biberach. Die Anfangsminuten gehörten den Gastgebern, die auch nach 5 Minuten in Führung gingen. Unsere Mannschaft wirkte etwas unkonzentriert und nur Torwart Fabian hielt uns wie immer mit starken Paraden im Spiel. Ab der 10. Minute klappte bei uns das Kombinationsspiel und die Zuordnung besser. Jakob sorgte mit einem Doppelschlag in der 19.und 21 Minute für die mittlerweile verdiente Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel und der Ton etwas ruppiger. Florent schoss in der 33.Minute das3:1, doch schon in der 36.Minute konnte der Gegner verkürzen. Als Jakob in der 38. Minute das 4:2 erzielte, heizte sich die Stimmung auf dem Feld noch mehr auf. Ein verbaler Ausraster eines TSV-Akteurs war der Höhepunkt in der Schlussphase der Partie, in der Biberach in der letzten Minute der regulären Spielzeit das 3:4 erzielte.
Nun begannen endlos lange 7 Minuten Nachspielzeit, die aber von den Jungs nach tollem Abwehrkampf überstanden wurden. So konnte das Trainerteam Naim,Dirk und Tarkan nicht nur mit dem Spiel und dem Einsatzwillen jedes Spielers vollauf zufrieden sein. Auch das man sich vom Gegner nicht provozieren lies und in manch heikler Situation ruhig blieb, war aller Ehren wert.
Es spielten: Fabian Putik, Kaan Katmerlikaya, Pascal Bartsch, Elias Keicher, Lukas Meltzer, Jannis Mönnig, Leon Emir, Florent Grajqevci, Jakob Pfeiffer, Batuhan Cerit
Bericht: Michael Pfeiffer

Neue Trikots für die E-Jugend

Nachdem die alten Trikots der Vorgängermannschaften nicht mehr so toll waren ,stand kurz vor Rundenbeginn für das E2- Trainerteam fest, dass man hier Abhilfe schaffen muss. Trainer Naim war nun am Zug und konnte gleich zwei Trikotsponsoren an Land ziehen. Ohne zu zögern erklärten sich die Pizzeria Da Salva sowie das Autohaus Stadelmaier sofort bereit, je eine komplette Garnitur für die jungen Kicker zu finanzieren. Dank der schnellen Hilfe von Hans-Peter Saupp gelang es sogar, das die Trikots rechtzeitig zum Saisonstart fertig waren. Drei Wochen später traf sich dann die Mannschaft mit den Sponsoren Salvatore Falzone sowie Arnd Stadelmaier auf dem Sportplatz, um ein Erinnerungsfoto zu schießen. Der Dank der Mannschaft und der Trainer geht von hieraus nochmals an die ortsansässigen Unterstützer der VfL-E2-Fussballjugend.

Thumbnail image

Oben von links: D. Putik, Jannis Mönnig, Lukas Meltzer, A. Stadelmaier, S. Falzone, Elias Keicher, Jakob Pfeiffer,
N. Grajqevci
Unten von links: Batuhan Cerit, Florent Grajqevci, Fabian Putik, Pascal Bartsch, Kaan Katmerlikaya
Bericht: Michael Pfeiffer